Top icon mobile

Die Helden hinter der Kamera

Zu dem Zeitpunkt, wenn der Regisseur am Filmset zum ersten Mal „Und bitte!“ ruft, sind bereits Monate harter Arbeit hinter den Kulissen vergangen. Wenn die Fachleute – darunter Bühnenbildner, Drehbuchautoren, Requisiteure, Effektspezialisten und Kostümdesigner – ihre Arbeit gut machen, bemerkt der Zuschauer nichts. Ohne sie aber, würde ein Film gar nicht zustande kommen. Hamilton feiert die stillen Helden hinter der Kamera.

 

Wenn wir einen Film anschauen, sehen wir die Schauspieler überlebensgroß auf der Leinwand, wie sie den Geschichten ihrer Rollen Leben einhauchen und dabei dem Bogen der Handlung folgen, die sich bis zur Peripetie hinaufschraubt, kurz vor dem Happy End, der schockierenden Wendung oder der zufriedenstellenden Lösung.

 

In der Regel sind es die Schauspieler, die für ihre Arbeit Anerkennung erhalten. Wir bei Hamilton aber, mit unserer langen und prestigeträchtigen Filmgeschichte, haben entschieden, die harte Arbeit derer auszuzeichnen, deren Namen nicht im Rampenlicht stehen. Dass die Schauspieler ihre Szenen in historisch korrekter Kleidung und vor ebensolchen Kulissen darstellen oder dass die Handlung in einer makellos erdachten Zukunftswelt spielt, ist das Werk von Spezialistenteams, die zu Hunderten von Anfang bis Ende eines Filmprojekts mit eingespannt sind und die alle stets hinter der Kamera stehen.

 

 

 

 

 

 

„Hamiltons außergewöhnliche Uhren haben immer wieder die Aufmerksamkeit weltberühmter Filmdesigner auf sich gezogen, die die Zeitmesser für ihre historische Genauigkeit oder ihr passendes Profil für eine Filmfigur wählten. Oder auch, wie im Fall von ‚2001: Odyssee im Weltraum‘, aufgrund von Hamiltons Fähigkeit, futuristische Designs zu entwerfen, die den Gesamtlook des Films ergänzen würden.“

 

 

 

 

 

 

Um ihre Leistungen zu würdigen, wurde 2006 der Hamilton Behind the Camera Award ins Leben gerufen, um die enge Verbindung von Hamilton mit Hollywood zu unterstreichen, die 1932 ihren Anfang nahm, als im Marlene Dietrich-Film „Shanghai-Express“ erstmals zwei Hamilton-Uhren auf der Leinwand zu sehen waren. 1951 konnte man dann die Taucheruhren, die wir für die U.S. Navy produziert hatten, im Kassenschlager „Froschmänner“ bewundern. Seitdem haben sich die besten Szenenbildner der Welt immer wieder für die markanten Uhren von Hamilton entschieden, wegen ihrer historischen Fehlerfreiheit und weil sie helfen, einer Rolle Glaubwürdigkeit zu verleihen, oder, wie im Fall von „2001: Odyssee im Weltraum“, weil Hamilton in der Lage ist, futuristische Designs zu entwerfen, die perfekt in die Szenerie eines Films passen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Diese Menschen feiern wir bei Hamilton mit unseren Behind the Camera Awards und wir sind stolz, der faszinierenden Arbeit, die sie für die Filmwelt leisten, Anerkennung zu zollen.“

 

 

 

 

 

 

Die Kandidaten für die Hamilton Behind the Camera Awards werden für ihre Arbeit in Filmen ausgewählt, die im Laufe des Jahres veröffentlicht oder in der jüngsten Vergangenheit bei den renommierten Filmfestspielen von Cannes, Toronto oder Venedig oder beim Festival des American Film Institute gezeigt wurden. 

 

Die Hamilton Behind the Camera Awards werden an einem Abend ausgerichtet und es gibt sowohl einen roten Teppich als auch sämtliche andere Elemente einer renommierten Preisverleihung. Die Moderatoren werden unter den berühmtesten Namen in Hollywood ausgewählt. Viele von ihnen wurden bereits selbst für ihre Arbeit ausgezeichnet und wissen, wie viel Leidenschaft und Konzentration nötig sind, um einen Film einzigartig und besonders werden zu lassen. Sie wissen auch, wie hingebungsvoll die Fachleute ihre Zeit in die Projekte investieren, damit auch wirklich alles perfekt aussieht.

 

Wenn Sie also das nächste Mal ins Kino gehen, um sich einen Sommer-Blockbuster, einen Animationsklassiker, einen Psychothriller oder eine romantische Komödie anzusehen, bleiben Sie am Ende noch einen Moment sitzen und lesen Sie den Nachspann. Die Menschen, deren Namen erst nach der letzten Szene erscheinen, sind genauso wichtig wie die, deren Namen noch vor dem Filmtitel eingeblendet werden.

 

Diese Menschen feiern wir bei Hamilton mit unseren Behind the Camera Awards und wir sind stolz, der faszinierenden Arbeit, die sie für die Filmwelt leisten, Anerkennung zu zollen.