WARTUNGSDIENST

Einleitung

Ihre HAMILTON Uhr ist ein in der Schweiz entwickeltes und gefertigtes mikromechanisches Präzisionsmessgerät für höchste Ansprüche. Ob Sie Ihre Uhr täglich oder nur zu bestimmten Gelegenheiten tragen, sie will regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen helfen, die Genauigkeit und Authentizität Ihrer Uhr dauerhaft zu wahren. 

Wartung

Wie jedes mikromechanische Präzisionsgerät benötigen auch HAMILTON Uhren eine regelmäßige Wartung um ihre Funktionssicherheit zu wahren und ihre Lebensdauer zu verlängern.

Die Wartungshäufigkeit hängt vom jeweiligen Uhrenmodell sowie von klimatischen Bedingungen und dem persönlichen Umgang mit der Uhr ab. Daher können wir an dieser Stelle keine allgemeingültigen Wartungsintervalle angeben. HAMILTON empfiehlt jedoch alle drei bis fünf Jahre eine komplette Wartung vornehmen zu lassen.

Um eine fachgerechte Wartung sicherzustellen, wenden Sie sich an ein autorisiertes HAMILTON Service Center oder einen offiziellen HAMILTON Fachhändler.

Wasserdichtigkeit

Bei der Endkontrolle werden HAMILTON Uhren auf  die am Gehäuseboden angegebene Wasserdichtigkeit geprüft. Eine Uhr ist jedoch nicht dauerhaft wasserdicht. Natürliche Alterungsprozesse der Dichtungen (Bodendichtung, Kronendichtung, Glasdichtung usw.) oder versehentliche Schläge gegen das Uhrengehäuse können die Wasserdichtigkeit einer Uhr beeinträchtigen.   

Auch äußere Faktoren wie Schweiß, Chlor- oder Salzwasser, UV-Strahlen und Kosmetikprodukte können die Dichtung mit der Zeit angreifen.

Spülen Sie Ihre Uhr immer mit klarem Wasser ab, nachdem sie mit Chlor- oder Salzwasser in Berührung gekommen ist.

Grundsätzlicher Hinweis zum Erhalt der Wasserdichtigkeit Ihrer Uhr:

Die Wasserdichtigkeit sollte einmal jährlich von einem autorisierten HAMILTON Service Center überprüft werden.
Um das Eindringen von Wasser in den Uhrenmechanismus zu verhindern, achten Sie bitte darauf, dass die Krone – je nach Modell – entweder auf Position 0 eingerastet ist oder vorsichtig verschraubt wurde.

Unter Wasser sollten keine Kronen- und Drücker Funktionen betätigt werden.

Die Wasserdichtigkeit Ihrer Uhr ist auf dem Gehäuseboden vermerkt:

3 bar (30 m) / 44 psi (98,4 ft)
5 bar (50 m) / 72.5 psi (164 ft)
10 bar (100 m) / 145 psi (328 ft)
15 bar (150 m) / 217.5 psi (492 ft)
20 bar (200 m) / 290 psi (656,1 ft)
100 bar (1 000 m) / 1 450 psi (3 280,8 ft)

Lederbänder

Leder ist ein Naturprodukt und unterliegt daher einem natürlichen Alterungsprozess. Je nach Tragegewohnheit sollte das Lederband regelmäßig ausgewechselt werden damit es die Uhr weiterhin sicher am Handgelenk hält. Auch aus Gründen der Ästhetik und Hygiene ist ein Auswechseln ratsam. Unter normalen Bedingungen hält ein täglich getragenes Lederband durchschnittlich sechs bis zwölf Monate.

Um den guten Zustand Ihres Bandes so lange wie möglich zu erhalten, empfiehlt HAMILTON:

  • Schützen Sie das Lederband vor starker und langer Sonneneinstrahlung damit die Farbe nicht verblasst.
  • Weil Leder durchlässig ist, kann es durch ölige Substanzen und Kosmetika angegriffen werden.
  • Vermeiden Sie Kontakt mit Wasser und Feuchtigkeit, um Verfärbungen und Formveränderungen zu verhindern.
  • Reinigen Sie das Lederband nur mit einem weichen, trockenen Tuch. Chemische Substanzen können es beschädigen.

Salz- und Chlorwasser

Spülen Sie Ihre Uhr mit klarem Leitungswasser ab wenn sie mit Salz- oder Chlorwasser in Kontakt gekommen ist.

Reinigung

Alle HAMILTON Uhren können regelmäßig mit einem weichen, trockenen Tuch gereinigt werden.

Wasserdichte Uhren sowie Armbänder aus Stahl oder Kautschuk können mit einer feinen Bürste (z.B. Zahnbürste) und seifenhaltigem Wasser gereinigt werden. Spülen Sie die Uhr anschließend mit klarem Wasser ab und trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch.

Chemische Produkte

Direkter Kontakt mit Lösungs- und Reinigungsmitteln, Parfüm, Kosmetikprodukten usw. kann Ihre Uhr und das Band angreifen. Zudem greifen solche chemischen Flüssigkeiten die Dichtungen an was Einfluss auf die Wasserdichtigkeit Ihrer Uhr haben kann.

Magnetfelder

Halten Sie Ihre Uhr möglichst fern von Magnetfeldern wie Lautsprechern, Elektroapparaten, Metalldetektoren an Flughäfen oder anderen elektromagnetischen Geräten. Diese Geräte erzeugen starke Magnetfelder welche die Funktionen und die Ganggenauigkeit Ihrer Uhr beeinträchtigen können.

Temperaturen und Schläge

HAMILTON empfiehlt Ihre Uhr keinen extremen klimatischen Veränderungen (z.B. nach langer Sonneneinstrahlung direkt in kaltes Wasser eintauchen) oder Temperaturen über 60 °C bzw. unter 0 °C auszusetzen.

Weiter empfiehlt HAMILTON, die Uhr nicht beim Golf, Tennis oder ähnlichen sportlichen Aktivitäten zu tragen bei denen starke Schläge die mikromechanischen Uhrwerkkomponenten beschädigen könnten.

Batterien

Die Lebensdauer einer Uhrenbatterie liegt zwischen zwei und fünf Jahren. Dies ist abhängig vom Uhrwerktyp und dem Energiebedarf der jeweiligen Funktionen. Wenn der Sekundenzeiger beginnt, in 4-Sekunden-Abständen zu springen, muss die Batterie gewechselt werden (weist auf das Ende der Batterielebensdauer hin).

Wir empfehlen die Uhr zu einem autorisierten HAMILTON Service Center oder einem offiziellen HAMILTON Fachhändler zu bringen. Diese verfügen über die notwendigen Werkzeuge und Prüfgeräte um die Arbeit fachgerecht und nach Hamilton Standards durchzuführen.

Eine leere Batterie muss baldmöglichst ausgewechselt werden, damit keine Batterieflüssigkeit auslaufen und das Uhrwerk beschädigen kann.